Was Kunden über mich sagen...

*****

Feedback für Aufstellung mit Coaching

*****
Liebe Karen,

ich habe heute Geburtstag und heute Nachmittag mit H. und M. und guten Freunden gefeiert!!

Ich bin glücklich und genieße den Tag!!

Es ist ein guter Tag Dir Danke zu sagen

für viele gute und hilfreiche Impulse und Inspirationen, 
für Steine, die ich dank der Schritte, die ich gemeinsam mit Dir gemacht habe, aus dem Weg räumen konnte,
für einen leichteren Blick auf mein Leben - gelingt nicht immer, aber öfter ;-)
und für Deine einfühlsame Begleitung.

Liebe Grüße aus dem Rheinland

N. 

******

Feedback für Coaching

Liebe Karen,

ich hatte ja nun seit Oktober öfter schon das Vergnügen bei den Aufstellungen dabei zu sein. Und gern berichte ich von der Erfahrung, die ich persönlich damit gemacht habe.
Noch ist das Thema relativ neu für mich....aber neugierig wie ich bin, liess ich auch gleich mal aufstellen.

Ein Thema reichte mir nicht ;-) also gleich zwei...Geld und Liebe .

Ich wollte mehr Klarheit bei Schwierigkeiten in Beziehungen zu bekommen

mehr Leichtigkeit im Alltag finden;

mehr Erkenntnis darüber bekommen, wo die einzelnen Mitglieder in meinem System stehen,

Unterstützung beim Finden von Zielen bekommen;

Ablegen von nicht mehr gebrauchten Gewohnheiten, die mich daran hindern, die Fülle des Leben zu nehmen, 

erkennen; wie auch das Erfahren der Fülle die mir das Leben bietet

neue Möglichkeiten des Agierens erlangen.

Ein ziemliches Wunschspektrum, das auch erfüllt wurde. Faszinierend wie "dasGeld" so durch mein Leben hüpfte...meist greifbar war...und doch von mir nicht wahrgenommen wurde, weil mein Blick auf immer neue spannende Projekte ausgerichtet war.

Weder das Geld noch die Liebe nahm ich anfangs war....kämpfte mehr um Anerkennung und war "gefesselt" von meinen spannenden Projekten. 

Mut und Selbstwertgefühl sind immer bei mir, davon hab ich genug. Dennoch fehlte irgendwas um rundum glücklich zu sein....auch die Freunde konnten mir nicht wirklich helfen.

Erst als ich die Blickrichtung und den Fokus änderte...wahr nahm...was immer da war.....fügte sich alles zu einem Gesamten, das sich gut anfühlt.

Mit herzlichem Dank von Ela


*****

Liebe Karen,

seit der Aufstellung verspüre ich schon eine gewisse Erleichterung, wenn auch mein Denker immer noch Dinge zu sortieren versucht. Die Arbeit mit Dir hat mich  nachhaltig tief beeindruckt. Auch auf diesem Wege noch mal herzlichen Dank, dass Du mir ermöglicht hast, in einige schwierige Beziehungen Klarheit zu bringen.

Liebe Grüße aus der Voreifel
B.

*****

Guten morgen Karen!

Gestern ist es angekommen bei mir.
Ich habe es verstanden.
Tatsächlich.
Ich freue mich, wundere mich, war erschrocken uvm

Für das Auto hab ich die
Lösung noch nicht.
Habe noch keine Idee.
Ohne Auto ist es nicht möglich, das habe ich immer wieder versucht und getestet für mich.

Die passende Lösung wird kommen.;-)

Erst mal war ich geschockt weil mein KD mir die xx,- Euro wie versprochen nicht gab gestern.
Auch nicht wie vereinbart für xx,- Euro das xingprofil wollte.
Ich hab's tatsächlich verstanden und nun bereinige ich für mich alle Baustellen.

Interessanter weise meinte er gestern, ich bin zu gutmütig zu xxx-Kunden und fühlte sich selbst nicht angesprochen.

Das hat mir Lichtjahre von Augen geöffnet.

Mit der Wertschätzung habe ich es verstanden und wie ich künftig agiere uvm

Das war eine Transformation 
Ich staune
Ich fühle
Ich erfreue mich
Ich verändre nun einiges

Juchuuuu
Ich bin hin und weg

Und jetzt gleich beim
Steuerberater und erfreue mich in tiefer Dankbarkeit

Habe am Schreibtisch heute früh den Brief von dir von Silvester erhalten zum nochmaligen lesen

Danke aus tiefsten Herzen

J.E., Köln


*****
Feedback für Coaching

Liebe Karen,

Gerade heute Abend habe ich an Dich gedacht, und wollte Dir ein kurzes Feedback meiner Situation geben.
Ich bin in meiner Mitte und habe sehr viele positive Kontakte. Sie bestätigen, dass ich motiviert bin und auch als Mentor auftrete.
Ich bin stark. Ich fühle mich wohl und liebe es, meine Umgebung zu erkunden und neues zu lernen.
So habe ich eine Arbeit die mich in meiner jetztigen Lebensphase begleitet.
Bei einem Berufscoaching-Seminar habe ich bemerkt, dass ich beruflich mich neu orientieren möchte. So habe ich einen ganz neuen Weg für mich eröffnet und dies trägt bereits Früchte.
Irritiert ist nur das Schulungsunternehmen, da sie die Lerninhalte an mich nicht so verarbeiten können, wie sie es möchten. Meine Aussagen und mein Handeln sind stark und beeindruckend.
Ich habe meiner Coachin erzählt, dass ich mit Deiner Hilfe mich neu aufgerichtet habe. Meine Seele von mir erzählen lasse und dass ich mit Spiegelgesprächen meinen Weg höre und geistig erfasse. Dass ich hierdurch zu Erkenntnissen komme, die meinen Weg aufzeigen.
Mein Glück ist, dass ich mich fühle und spüre. Ich bin bei mir. Habe klare Ziele und einige davon bereits gesetzt.
Liebe Karen, ich habe vor einiger Zeit, ein bisschen in unserem Schreiben gelesen. Spannend wie sich alles entwickelt hat. Ich habe geweint und weiss wohin ich möchte.
Nie war mein Ziel klarer.
Danke für all Deine Kraft mich in mein Leben zu setzen.
Sei herzlichst umarmt.
Cornelia


*****
Feedback zu “Konzept und Führung - aus dem Herzen!”

Nachklang

Guten Morgen liebe Karen,
 
nochmals vielen Dank für das aufschlußreiche und interessante Seminar gestern Abend. Du machst das wirklich KLASSE !
 
Lieben Gruß und Sonne in Dein Herz,
Bert


*****
Feedback Selbstbestimmerclub Köln

Trainerin: Karen Seelmann-Eggebert
Teilnehmername: Katrin Beutel
link
1.) Was hat Ihnen heute Abend gut gefallen? Was können Sie umsetzen?
Afformationen, Selbstbestimmerrad.
2.) Was können wir noch verbessern?
-
3.) Wie würden Sie den Trainer bewerten (Schulnote 1 - 6 und kurze Begründung)
Note 1, super, kurz und bündig. Gute Übungen.
4.) Würden Sie den Club weiterempfehlen? An wen?
Ja, Freunden und Arbeitskollegen.


Trainerin: Karen Seelmann-Eggebert
Teilnehmername: Claudia Gutz
link
1.) Was hat Ihnen heute Abend gut gefallen? Was können Sie umsetzen?
Die Übungen zusammen in der Gruppe zu machen.
2.) Was können wir noch verbessern?
-
3.) Wie würden Sie den Trainer bewerten (Schulnote 1 - 6 und kurze Begründung)
Note 1, war für mich der beste Trainer, den ich bis jetzt gehört habe.
4.) Würden Sie den Club weiterempfehlen? An wen?
Ja, Schwester, Freundin, Arbeitskollegen.


Trainerin: Karen Seelmann-Eggebert
Teilnehmername: Manfred Goy
link
1.) Was hat Ihnen heute Abend gut gefallen? Was können Sie umsetzen?
Afformationen.
2.) Was können wir noch verbessern?
? :-) .
3.) Wie würden Sie den Trainer bewerten (Schulnote 1 - 6 und kurze Begründung)
Note 2, gut anschaulich, auf Teilnehmer eingehend.
4.) Würden Sie den Club weiterempfehlen? An wen?
Ja.

Trainerin: Karen Seelmann-Eggebert
Teilnehmername: Ovidiu Bretan
link
1.) Was hat Ihnen heute Abend gut gefallen? Was können Sie umsetzen?
Die Stimmung. Afformationen
2.) Was können wir noch verbessern?
Name = club, finde ich nicht passend. Vorstellung der Teilnehmer.
3.) Wie würden Sie den Trainer bewerten (Schulnote 1 - 6 und kurze Begründung)
Note 1. Sicher und kompetent.
4.) Würden Sie den Club weiterempfehlen? An wen?
Ja.


Trainerin: Karen Seelmann-Eggebert
Teilnehmername: Brigitte Schnurr
link
1.) Was hat Ihnen heute Abend gut gefallen? Was können Sie umsetzen?
?
2.) Was können wir noch verbessern?
?
3.) Wie würden Sie den Trainer bewerten (Schulnote 1 - 6 und kurze Begründung)
Note 2, herzlich und informativ.
4.) Würden Sie den Club weiterempfehlen? An wen?
Ja, Freunden.


Trainerin: Karen Seelmann-Eggebert
Teilnehmername: Birgit Seiferth
link

1.) Was hat Ihnen heute Abend gut gefallen? Was können Sie umsetzen?
Praxisbeispiele.
2.) Was können wir noch verbessern?
Soweit so gut, wird sich noch weiter entwickeln.
3.) Wie würden Sie den Trainer bewerten (Schulnote 1 - 6 und kurze Begründung)
Note 2.
4.) Würden Sie den Club weiterempfehlen? An wen?
Ja, an Kollegen und im Bekanntenkreis.


Trainerin: Karen Seelmann-Eggebert
Teilnehmername: Sabine
link

1.) Was hat Ihnen heute Abend gut gefallen? Was können Sie umsetzen?
Sehr lebensnah; Glaubenssätze in Afformationen umwandeln; 
2.) Was können wir noch verbessern?
-
3.) Wie würden Sie den Trainer bewerten (Schulnote 1 - 6 und kurze Begründung)
Note 2, offen und authentisch.
4.) Würden Sie den Club weiterempfehlen? An wen?
Ja, Menschen, die mir auf meinem Weg begegnen.

*****


Sehr geehrte Frau Seelmann-Eggebert,
gerne nehme ich mir die Zeit, Ihnen diese Worte zu schreiben, da ich Ihnen sehr dankbar für das durchge- führte EMail-Coaching bin.
„Was soll ein solches EMail-Coaching schon bringen ?“. Diese Frage habe ich mir gestellt, als ich nach meh- reren Gesprächen mit Ihnen einfach neugierig war und es einmal ausprobieren wollte. Da ich sehr viel über EMail kommuniziere, kam mir das Angebot eines EMail-Coachings sehr verlockend vor.
Das hier ein Monat schwerer Arbeit auf mich zukam, war nicht abzusehen und von mir auch nicht in dieser Intensität eingeplant.
Es begann damit, aufzuschreiben, was ich von diesem Coaching erwarte. Aus dem Geschriebenen ging es dann direkt an die Arbeit.
Es entspann sich ein täglicher, tiefgreifender Dialog, der manchmal schon sehr an die Substanz ging. Ihre Fragen, Feststellungen, Kritiken, Ihr Einfühlungs- und Beharrungsvermögen fand ich sehr beeindruckend, zielführend und hilfreich.
Das Coaching hat bei mir in der Tat schon ein Umdenken bewirkt. Diese neue Denkweise hilft mir bei mei- nen aktuellen Projekten sehr. In schwierigen Situationen nehme ich mich ein wenig zurück und denke an unsere Maildialoge.
Sobald es mir zeitlich möglich ist, möchte ich gerne mit der sicher noch nicht abgeschlossenen Arbeit fort- fahren.
Wie Sie ja bereits gemerkt haben, zögere ich nicht, Sie weiterzuempfehlen.
Mit freundlichen Grüßen
Roland Schopp
*****

Ich bewundere Karen für:

ihre Klarheit, Offenheit, Wärme, Energie und Zielorientierung.

Liebe Grüße,

V. C. (Name geändert) (Coach)

*****


Liebe Karen,

Dich an meiner Seite zu wissen stärkt mich und ich fühle das ich, auch da es sehr schmerzhaft ist, meinen Weg gehen kann. Ich bin physisch allein, in meiner Umwelt und dazu zählst auch DU, sind viele die mich sehen und mit mir sprechen. Die Antworten sind schwer zu verdauen, helfen mir mich in meinem Weg zu-recht zu finden. Ich habe ein Stuhlritual gemacht und meinen P. dazu gebeten, mich bei meinem P. bedankt für sein Kommen und gesagt, das ich etwas mitteilen möchte, dass ich eine Auszeit brauche, dass ich meinen Weg gehen werde und das mein P., wenn ich meinen Weg gefestigt habe, gerne von mir dazu gebeten werden wird und wir dann sehen ob dies unser Weg ist. Mein P. hat mir geantwortet - ganz leise und ruhig, mein P. hat mich angelächelt und mich angesehen. Es tat so gut die Stimme von meinem P. zu hören und seitdem sehe ich meinen P. an einer ganz bestimmten Stelle stehen. Ich fühle das es gut so ist, ich fühle mich wohl dabei.

Ich fühle das ich meinen Weg festigen kann, da ich in meiner Mitte bleibe und so schaffe ich meine Lebensvision, die für mich brauche. Meine Stärke kommt von mir innen, ich spüre meine Sorge für mich und ich habe mich selbst gebeten, für mich selbst sorge zu tragen. Diese Erkenntnis zeigt mir das ich mich liebe und mit mir harmonisch vorgehe.

Die anderen Menschen, die auf Wunder hoffen, können nicht hören. In einer seelischen Notlage ist dies äußerst schwierig, ich spreche aus eigener Erfahrung, dass war das erste das ich lernen musste: zu-hören, dann konnte ich wieder: spüren und danach habe ich: ge-sehen, erst seit kurzem kann ich: fühlen und sprechen!! Dazu benötigt es Einsicht und Respekt sich selbst gegenüber. Das alles habe ich wieder bei mir. Nun bereinige ich, aus meiner Kraft und gestärktem Selbstvertrauen, meine finanzielle Situation.

Ich weiß, mein P. hätte mir gerne finanziell geholfen, so wie ich dies die ganze Zeit unseres Beisammensein getan habe. Die Situation bei meinem P. ist schwieriger: weil in der Gegenwart meines P. die Vergangenheit sehr lebendig ist. 
Ich erinnere mich, dass ich und mein P. darüber gesprochen haben, und mein P. mir sagte das zumindest einer von uns in einer gesunden lebensnahen Situation (Gegenwart) sein sollte. Ich dachte damals mein P. hätte sich selbst gemeint, nun weiß ich, dass ich (Spiegelgesetz) gemeint war. 

Ich habe meinem P. geholfen einen Arbeitsplatz, eine neue Wohnung und Freunde zu bekommen, weil ICH - dort - unbedingt Leben will. Klar und deutlich ist mein Gedanke, dass ich in der Schweiz mit meinem P. leben werde. ICH bin aus der Schweiz mein P.!  - (Weißt Du noch wie Du das zu mir gesagt hast? Ich konnte bis gestern nichts damit anfangen.) - DANKE liebe Karen für meine tiefen Einblicke in mich selbst. Gerade lächelt rechts seitlich von mir Erzengel Michael mich an. Er und andere himmliche Wesen sind meine Stütze, bis ich Dich wieder ansprechen kann.

In Freundschaft verneige ich mich bei Dir und Deiner Kraft mich auf meinem Weg zu-begleiten. Wunderbar zu wissen, dass Du dir nach meinem ersten Kontakt mich dennoch meiner angenommen hast. Ist meine Erkenntnis richtig, dass ich bei meiner ersten Kontaktaufnahme psychisch kein Leben in mir hatte? 

Eure D. (Namen wurden geändert)

*****
Hallo liebe Karen,

ich bedanke mich an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich für Deine schnelle und erfolgreiche (sensationelle) Unterstützung !!!

Es ist für mich heute noch nicht in Worte zu fassen (auch nicht zu erklären), was Du in so einer kurzen Zeit in mir bewirken konntest. Einfach nur toll …
Ich muss das alles erst mal ein paar Tage sacken lassen.
 
PS: Das Geld habe ich gerade Online überwiesen.
 
Viele Grüße auch an R. !!!
 
Liebe Grüße
N & S (Namen geändert)

*****
Liebe Karen,

Ich bin der Meinung, dass damit das Coaching beendet ist.

Es hat mir sehr gut getan, diese tägliche Arbeit mit mir selbst, deine sehr dezenten Einschübe und Kommentare waren mir sehr willkommen und halfen mir klarer zu denken, mich besser zu verstehen und vor allem anders mit mir umzugehen, bewusster. Hab Dank dafür.
Ich bin überzeugt, dass der Prozess auch noch weiter andauert. Ich lese das Buch "Der Weg zum REIKI-Meister" und es ist wirklich so,: Der Lehrer kommt, wennd er schüler reif ist.
Das Bild, das ich noch male, werde ich, so bald es entstanden ist natürlich fotografieren und dir schicken.

Sei herzlich umarmt und nochmals Danke für alles
Laura


*****
Feedback zum Seminar "Coaching mit und ohne Pferde"

Hallo Karen, 

ich bin wunderbar erfüllt, entspannt und todmüde nach Hause gekommen. 
Es war wirklich ein Tag der ganz besonderen Art und ich merke, wie vieles in mir arbeitet, aber nicht mehr so in einer engen Spirale! 

Die Wörter "eigentlich" und "man" sind mit einer roten Fahne in mir ggekennzeichnet und rutschen schon nicht mehr so leicht über die Lippen :) 

Für mich waren die Schlüsselerlebnisse mit Horst und dem Seil und Flummi mit dem Blick über den Roundpen und meine Reaktion darauf ( auf die Zehenspitzen stellen und gucken, was es da gibt) sehr, sehr bewegend! 

Ich danke Dir und Josef von ganzem Herzen dafür, dass das Seminar stattgefunden hat ( gab es eigentlich eine Eingebung dafür? Würde mich einfach so mal interessieren, denn ich glaub nicht, das unsere Begegnung Zufall war!) 

Meine Fensterchen müssen lernen, sich langsam zu öffnen, aber in meinem ganz eigenen Tempo! 

Ich werde Dir gerne Zeilen schicken, wie sich so alles entwickelt und immer schön zwischendurch auf deiner Seite schauen, was es für interessante Seminare gibt . 

Ich schicke Dir einen lieben Gute-Nacht-Gruß aus ... 

Herzlichst 
Sandra

*****
Hallo Karen,
habe mich in Koblenz in Kurzform beworben.
 
Ja, stimmt ich bin geprüft worden, diese Prüfungen habe ich ganz alleine bestanden.
Es geht mir gut weil ich ja auch erkennen konnte um was es eigentlich wirklich geht.
 
Habe mir Zeit gelassen, war aber auch grausselig.
 
Nun jetzt geht es in die richtige Richtung weiter, da ich mein Muster verändern musste,
um das Alte los zu lassen, damit ich diese Art an Mensch nicht mehr an ziehe.
 
Meine Mutter versucht zu stressen, hat ihr ganzes Geld aus gegeben, siehst in einem Heim
will da nicht raus und es wird jetzt geprüft was wir bezahlen sollen.
Ich wurde meiner Mutter damals weg genommen, da gibt es ein Gerichtsurteil zu,
vielleicht schützt mich dieses noch einmal davon zu kommen.
 
Sie sagt auch heute das sie mich nicht will, ich sie nicht besuchen dürfte,
sie hat eben nie gelernt Verantwortung für ihr handeln zu übernehmen,
sie hat damals versucht mich zu beseitigen und nicht mein Vater.
Obwohl mein Vater Grenzen überschritten hatte - Borderliner.
Er war der Auslöser, dennoch hatte sie es ausgeführt.
 
Heute hat sie Angst das sie es zurück bekommt,
dafür bin ich aber nicht dumm genug,
sie provoziert, denkste geht garnicht.
 
Sie gibt einfach keine Ruhe.
 
Mein kleinerer Bruder war da erinnert sich was geschah,
Suizidgefahr - gesichert - Tagesklinik derzeit - nun 3 Monate Traumaklinik im Anschluß.
 
Großer Bruder verdrängt und hat ja immer schön sich benutzen lassen auch jetzt noch um wieder ein Unglück
ein zu leiten, es passt meiner Mutter gar nicht das ich überlebt habe.
Sie bemüht sich immer noch mich zu erwischen, aber das wird sie nicht, ich kann heute auf mich selber auf passen.
 
Ich denke mein großer Bruder versteht erst wenn meine Mutter verstorben sein wird;
er schützt sich so, solange er macht was sie will droht ihm keine Gefahr so wie früher als kleiner Junge.
 
Nun, ich werde das alles los lassen
und wie immer meinen weg weiter gehen.
 
Einladung würde ich gerne annehmen,
derzeit für mich aber nicht gut.
 
Vielleicht beim darauf folgenden mal,
vielleicht Sitzung Zahlung im voraus oder zeitgleich damit wir da keine Sorgen haben.
 
Wünsche dir viel Erfolg in deinem Tun,
du bist schon spitze
 
 
Lg. Ilona  


*****
Hallo liebe Karen,
 
ich wollte Dir ein paar Zeilen senden zu meiner "Entwicklung" seit dem Coaching.
Zur Zeit ist es wieder alles kunterbunt, aber ich schaffe es mittlerweile, mich zu erden und mein "Wollknäuel der Energie" zu verankern.
Aber ich fange mal von vorne an. Die Spannung zwischen mir und meinem Chef wurde immer fühlbarer und kam zum Ausbruch,als eine Dame zum Vorstellungsgespräch zu uns in die Praxis kam. Ich frug danach meinen Chef, wie alt sie sei und ob sie auch für den Bereich Prophylaxe eingeteilt werden könnte. Junge, Junge, dann ging es los und mir riss es den Boden unter den Füßen weg. Kurzum, er wollte mich nur in die Prophylaxe schieben und Abrechnung sollte mir vollkommen entzogen werden, ganz gegen unsere zuvor mündlich getroffenen Absprachen. Du kannst dIr vielelicht vorstellen, was für ein Chaos in mir war. Ich sprach direkt an, dass das ja so nicht abgesprochen war und ich grade das Gefühl habe, rumgeschubst zu werden.  Es war ein Pingpong-Wortabschlag und vor allem machte es mich einfach traurig, dass die ganzen zuvor geführten Gespräche seit Oktober 2011 plötzlich kein Gewicht mehr hatten. Außerdem ginge das gar nicht mit meinem Freizeitausgleich und meine Gehaltsforderung wäre ja unmöglich. sEine Frau würde das gerade alles mal prüfen und dann sollten wir uns eine Woche oder zwei später zu einem Gespräch zusammensetzen.
Karen, ich war so zutiefst getroffen von seinem Verhalten und verstand die Welt nicht mehr.
Meinem Chef gegenüber verhielt ich mich freundlich gegenüber, aber die Spannung war spürbar. Ich vertraute ihm nicht mehr! 
Aber euer Coaching kam mir in den Kopf, vor allem der Schlüsselmoment, als ich mich auf die Zehenspitzen stellte neben Flummy, um über den Zaun zu gucken. An dem Wochenende aktualisierte ich meine Bewerbungsunterlagen und eine Freundin schickte mir ein passendes Praxisprofil. Ich hatte innerlich mit meiner Praxis abgeschlossen und warf dort vor gut 2 Wochen meine Bewerbung ein. Der Praxisinhaber ist mit meinem Chef im gleichen Verband, aber ich dachte, der will eine neue Mitarbeiterin haben und dann ist er sich selbst am nächsten. Freunden und Bekannten, denen ich die Stellenanzeige zeigte,fanden, dass ich dort gut hinpassen würde.
Letzte Woche teilte er mir dann mit, dass wir uns Donnerstag zusammensetzen sollten. Dienstags rief er mich ins Büro, um ein paar Dinge mit mir zu besprechen bzw. mir etwas zu unterbreiten. Ihm war aufgegangen ( vielleicht durch den anderen Kollegen?!?), was er für eine hochqualifizierte Mitarbeiterin in dne eigenen Reihen hätte und er wüßte, er könnte sich auf mich verlassen. Er bot mir an, 3 Freitage im Monat frei zu haben und einen nur zu arbeiten und noch viele andere Dinge. Ich sollte mir das doch mal durch den Kopf gehen lassen bis Donnerstag und er hoffte, das wir eine gute Lösung finden würden, denn ihm war/ist auch bewußt, dass es ansonsten sein kann, dass ich gehe!
Weißt Du, Karen, dieser Sinneswandel kam mir komisch vor, vor allem nachdem, was ja in der Vergangenheit gewesen ist. Ich schrieb mir alle Punkte auf und schlief erst mal drüber. Donnerstag war dann das Gespräch zusammen mit seiner Frau. Beide fühlten sich nicht wohl in ihrer Haut, während ich die Ruhe selber war,denn ich hatte für beschlossen, eine akzeptable Lösung zu finden für die Zeit,w o ich noch da sein werde.
Ab 01.11.12 sollte die neue Kollegin anfangen und ab da sollte die Regelung mit dem Freizeitausgleich gelten. Dieses Gefühl in mir, meinem angestrebten Ziel zu 3/4 nahe gekommen zu sein, ist sehr schön.
Gestern kam dann die nächste Nachricht, die alles wieder ins Wanken gebracht hat. Mein Chef teilte mir gestern abend mit, dass er sich für keine der Damen entschieden hätte, sondern eine neue Anzeige schalten will. 
Stell Dir vor, auf meine Bewerbung habe ich bis gestern keine Reaktion gehört, so dass ich heute eine freundliche Email schickte, und um Rücksendung meiner Unterlagen bat. Und siehe da, die Praxis antwortete sehr schnell. Ich entsprach nicht ihrem Profil laut der Mail, aber ich glaube eher, dass die beiden Chefs Kontakt hatten. Mein Bauch fand die Praxis eh nicht gut, aber es war einfach ein Fluchtversuch.
Ich wünsche mir so sehr, noch stabiler zu werden und endlich zu wissen, wo es beruflich mit mir weitergeht bzw. hingeht. Du hast bei dem Coaching gesagt" Ich weiß nicht,was Dein Chef für eine Aufgabe in Deinem Leben hat, aber er hat eine" und dieser Satz kommt mir sehr oft in den Sinn. Mittlerweile glaube ich, ich brauche ihn als "Prüfung", um zu wachsen und mir mehr zu vertrauen.
 
So, jetzt fühle ich mich freier und werd ins Bett gehen und noch Reiki geben.
 
Ganz liebe Grüße in die Eifel
Sandra
 
Bitte entschuldige Tippfehler, aber ich bin total müde und augepowert nach der Arbeit und Reitstunde!!

*****
Liebe Karen
einige Wochen sind seit unserer Arbeit vergangen. Inzwischen durfte ich wieder eine wunderbare Ueberraschung erleben, die ich mit Dir teilen möchte.
Ich dachte, am besten schicke ich Dir den Mailaustausch meiner Mutter und N.
Nochmals herzlichen Dank fuer Deine wertvolle  Hilfe.
Alles Liebe
Corinne

*****
Liebste Karen

Ganz spontan, ich liebe dich einfach, du hast so einen grossen Anteil daran………. DEIN SEELENCOACHING, … du weisst schon. …………fliegen, fallen, aufstehen, weitergehen, sehen, begreifen, annehmen, umsetzen……………….

Ich bin so glücklich mit mir selber, muss manchmal fast zusehen, wie jetzt gerade, dass ich nicht abhebe………..
Danke für deine Zeit, dein Darüberschauen.
Sei herzlichst umarmt und deine Eifelgrüsse, die fühlen sich immer so heimelig und wohltuend an, so sich ein- und anschmiegend, och Karen, einfach Klasse!!!

Noemi


*****
Fragebogen zum Coachingtag in Köln:

Frage 1: Was war das Wesentliche für mich? Gesamtablauf, Themen, Inhalte?
a)      Viel qualitativ hochwertige Zeit für mich. Lernen, neue Denkansätze…. Gefühl, Harmonie…
b)      Gesamtablauf hat mir gut gefallen
c)      Menschen und Themen kommen wie sie kommen müssen
d)      Inhalt  - verstehe nicht genau was Du meinst


Frage 2: Was nehme ich mit? Was habe ich gelernt?
a)      Es fühlt sich an, als käme ich immer einen kleinen Schritt voran.
b)      S.u. a)   Gerne würde ich von Dir erfahren, wo ich welche Fortschritte mache. Ich sehe und fühle die kleinen Schritte – sind aber eher nicht konkret. Oder doch? Mehr Geduld, mehr Zuversicht, mehr Zufriedenheit  – aber auch Angst, Trauer – unendliche Trauer, wie ja telefonisch besprochen…. Bis hin zu Schmerzen – körperlich!


Frage 3: Wie hat es mir gefallen (Methoden, Ablauf, Atmosphäre, Leute …)?
a)      Methode – kann ich nicht wirklich was zu sagen
b)      Ablauf – sehr gut
c)      Atmosphäre – sehr angenehm
d)      Leute  - auch wenn wir (Elisabeth und ich)uns  nicht wirklich kennen, erst etwas „Ladehemmung“ aber dann sehr harmonisch.
 
Wie habe ich mich gefühlt? 
a)      Ich habe mich sehr wohl gefühlt
 
             Wie fühle ich mich, wenn ich an die Übertragung und Anwendung denke?
a)      Wenn ich das Gelernte anwende (was ich mehr oder minder regelmäßig mache) fühle ich mich oft sehr glücklich und zufrieden mit mir. Gestern und heute habe ich mich rundum gut gefühlt…Und Vieles fügt sich – im Job! Welche Frage ich mir immer wieder stelle: „wieso bin ich so viel alleine?“ Warum ist Michael so weit weg? Zumindest fühlt es sich im Moment so an. Aber ich habe ihn ja „weg geschickt“…


Frage 4: Was will ich mit dem Erfahrenen, Gelernten weiter machen? Perspektiven, Chancen?
a)      Erfahrenes und Gelerntes will ich anwenden, anwenden….bis ich das Gefühl habe, es braucht einen nächsten Schritt. Dabei ist mir wichtig, dass ich mich nicht im Kreis drehe sondern weiter komme. Wie das gehen kann – keine Ahnung?? Im Moment geht es super.
b)      Perspektiven – Neue Wege gehen, mich spüren, bei mir sein….
c)      Chancen – jeden Tag meinem Ziel des inneren Friedens und Glücks einen Schritt näher zu kommen.


Frage 5: Neue weiterreichende Ideen, Veränderungen, Weiterentwicklungen.
a)      Es wäre schön, wenn es einen regelmäßigen Termin gäbe, gerne bei mir ;-) (wg. Zeit), und an den Themen arbeiten, die dran sind. Dabei wäre mir Deine Führung wichtig und der stetige Infofluss wo ich stehe, was dran ist…. Ich glaube von außen ist das etwas einfacher.. Außerdem hätte ich immer einen Anker wenn es mir schlecht geht.
b)      Vielleicht könnte die Zeit für den Einzelnen auf eine halbe h reduziert werden? Dann könnte die Runde etwas größer und der Preis vielleicht etwas reduziert werden?
 

*****
Liebste Karen, 

ich freue mich sehr für Deine liebevolle Worte und Gedanken. Gerne darfst Du dieses als Feedback auf die Selbst-Hilfe-Möglichkeiten in Deine Homepage übernehmen. 
Ich bin sehr Stolz auf mich, ich habe viele Gespräche mit mir geführt und immer wieder neue Erkenntnisse daraus ersehen und erleben dürfen. Ich bin so dankbar für Deine Fürsprache und Deinen Beistand. Ich bin sehr gut aufgestellt und fühle das dieser Weg der Richtige ist. Ich bin angekommen und ich atme frei und unabhängig. 
Ich habe eine leichte Holztüre gesehen wie in einem Western-Saloon, die Schwingtüre öffnete sich genau in dem Moment bin ich hindurch gegangen und sah eine endlose Weite und war vollkommen ruhig und bei mir. Ich wusste in dem Moment ich bin angekommen. 
Gerne berichte ich Dir von meinen weiteren Weg. Im Moment kreiere ich meinen neuen Arbeitsplatz, sehe die Menschen und meinen Tisch. Ich bin glücklich. 
Danke, wirklich danke Dir für deine Seele die mir in meiner größten Not zur Verfügung stand. Und ich spüre das Du ein Teil meines Lebens geworden bist. 
Ich drücke Dich und herze Deine Herz. 
En liebs Grüezli Cornelia

*****
Feedback zum Seminar "Coaching mit und ohne Pferde"

Liebe Karen,

vielen lieben Dank für deine Glückwünsche! Habe mich total gefreut. Der Tag war bunt gemischt mit vielen Glückwünschen in jeglicher Form von Freunden& Bekannten. Ich habe den Abend ausklingen lassen mit einer sehr guten Freundin, die auch am 17.07. Geburtstag hat und zusammen wurden wir 100! Ein tolles Gefühl!

Wie geht es Dir denn? Bei mir hat sich auch wieder einiges getan, aber das muss ich dir mal in Ruhe schreiben!
Es war eine wunderbare Fügung, dass ich Dich und Josef kennenlernen durfte und ihr mir mitgeholfen habt, zusammen mit den tollen Pferden, meinen Weg freizulegen und zu begehen. Ein tolles Gefühl und ich muss oft an das Seminar denken!

Nächtliche Grüße in die Eifel

Sandra

*****
Liebe Karen,

endlich finde ich die Zeit und die Ruhe, Dir zu schreiben. Die Hitze der letzten Tage hat mit dich ganz schön zugesetzt. Zum Glück muss ich nur noch bis Freitag arbeiten und dann steht der Sommerurlaub vor der Türe.
Ich habe mittlerweile meine Ausbildung zur Reittherapeutin im heilpädagogischen Bereich begonnen und war im April für fast eine Woche in der Schweiz und habe wieder nette Leute kennengelernt. Im Zuge der Ausbildung habe ich im
Mai an einem Theaterprojekt für Kinder mit Behinderungen und Pferden teilgenommen und nächste Woche steht eine Ferienfreizeit unter dem Motto " Indianer " mit den Kindern an. In dem Zuge soll ich auch meinen Klienten kennenlernen und dann geht es an die Einzellektionen. Nächstes Jahr im März folgt dann der nächste Kurs in der Schweiz und wenn alles gut läuft, bin ich im Herbst 2024 fertig. Letztes Jahr im Herbst habe ich noch mit Tierkommunikation angefangen und vor 2 Wochen erfolgte der Aufbaukurs. Seitdem hat sich das Verhältnis zu meinen Tieren noch mal um einiges verbessert.
Auf der Arbeit ist die personelle Situation unverändert, aber ich habe dort meinen Weg gefunden, denn ich beschreibe es gerne so: Ich stehe auf dem Bahnsteig und erwarte MEINEN Zug .
Zur Zeit ist es praktisch, die "Marotten" zu kennen, da ich ja genug Neues in meinem privaten Bereich habe, doch wenn das in ruhigen Gewässern ist, kommt auch die berufliche Veränderung. Alles zu seiner Zeit und wenn mein Bauchgefühl stimmig ist. Ich achte mich mehr und höre viel intensiver in mich hinein und ich muss sagen, es hat mir schon einige Erleichterung verschafft. Es haben sich auch einige Freundschaften aufgelöst durch meine Veränderungen, aber das ist im Nachhinein betrachtet auch besser so. Zuviel Ballast brauch ich nicht, denn es sind auch wieder andere Leute in mein Leben getreten.
Wie geht es dir denn in deiner neuen Wirkungsstätte? Ist jetzt alles so eingerichtet und geworden, wie du es dir vorgestellt hast?
Hast du auch bald Urlaub oder Reisepläne? Mein Haupturlaub fällt in den Herbst und dann geht es zwei Wochen an die Ostsee mit meiner besten Freundinnen. Wir werden die Zeit wieder intensiv genießen.

Ich schicke dir herzliche Grüße aus Aachen
Sandra


*****
Hallo Karen,

Schön von Dir zu lesen. Dir scheint es gut zu gehen. Ich freue mich das Dir die Dinge gelingen.
Ich beantworte Deine Fragen, weil Du danach fragst und ich gerne erzählen möchte.

"
Was müsste sich ändern, damit Du JETZT rundum glücklich bist?"
Die Dinge die ich auf den Weg gebracht habe sich formen und werden. Ich sprüe (spüre) wie Nahe mir das Glück ist, ich kann mein Glück riechen. Ich gedulde mich und bleibe ruhig. Die Dinge sind von mir gemacht um zu werden. Mein Glück ist das ich MICH habe. Ich bekomme meinen Arbeitsplatz mit meinem Gehalt und eine wunderschöne saubere Wohnung in der ICH lebe.

"
Wer ist die Person, die dabei aktiv werden muss?" 
Getreu dem Motto: Hilfe zur Selbsthilfe, frage ich an den Entscheidungsstellen. Ich bekomme die Hilfe die ich anfrage und bleibe in mir freundlich und bedanke mich für die Antwort. Karen: spürst DU wie aktiv ich bin?

In Deutschland habe ich meine Familie. Sie ist mein Kissen. Mein Rückhalt.
In der Schweiz spüre besser fühle ich das ich mir näher bin, als sonst. Ich kann Dinge regeln, die ich zum Leben brauche. Ich lebe und bleibe leben. Ich bin freier und beständiger.

Es gibt eine Person der ich näher kommen möchte, dazu benötige ich eine finanzielle Unabhänigkeit. Ich weiss und fühle das ich auf dem Weg der Festigung bin. Mein Erfolg hängt an mir selbst. Das stärkt meine Gedankenwelt und lässt mich Nachts ruhig schlafen.

Der Satz: Du bist aus der Schweiz dein Lebenspartner, hat mich zum Nachdenken gebracht. Es stimmt, ich habe sein Leben gelebt und meins unbeachtet gelassen. Es tat mir im Herzen weh zu sehen das ER den Erfolg den ich hatte, vermisste. Nun habe ich MEIN LEBEN zurück und bin erfolgreich und sehr glücklich.
Ich habe viel von Dir gelernt und meine Stuhl- und Spiegelgespräche führe ich immer wieder und gerne. Es hilft zu wissen wie ich mich stärke und meine Seele mich aufmuntert meinen Weg zu gehen. Fremde Menschen kommen auf mich zu, und fragen nach Hilfe und immer kann ich helfen. Du ahnst sicher, Du bist es die mir mein Leben wieder gegeben hat. Ich sage es sehr geren: DANKE, danke für die Zeit die DU dir genommen hast, danke für die Rettung meines Lebens.

Gerne melde ich mich bei DIR und freue mich das der Sommer ein Gefühl im Leben ist.
Herzlichst Deine Cornelia

*****
Liebe Karen,

Auch ich bedanke mich bei Dir, denn Du hast mich in der kurzen Zeit die wir uns erst kennen Super begleitet. Ich fühle mich sehr gut bei dir aufgehoben und habe zum ersten Mal bei einem Coaching das Gefühl Quantensprünge zu vollbringen. Präzise, klar, mit sehr viel Einfühlungsvermögen und einer schon unheimlichen Treffsicherheit verstehst Du es die richtigen Worte zur richtigen Zeit zu sagen um mich einen Schritt weiter zu bringen

Ich freu mich auf Montag meine Antworten und auf alles was noch kommt.

Danke für Dich


F R (Name geändert)

*****
Hallo Karen,

mir gehts heute sehr gut!
Vielen Dank! Wollte Dir dieses Feedback gerne geben!
Ich gratuliere Dir zu einen Räumen und der Energie darin.
Zu allem, das Du bisher geschafft hast.
Bist ein grosses Vorbild mit >Deiner Arbeit und Deinem Sein
für mich. Ich freue mich auf Sonntag und fühle mich sowas
von unsicher und habe echt Schiss davor, dass ich nichts
fühle und lesen kann. Fühle mich wie am Anfang.
Da kann ich mich nicht wertschätzen für und ärgere mich.

Gestern sind wir uns beim heimfahren 5 x verfahren
wir haben lange gebraucht
und dann bin ich mich nochmal verfahren von A. zu mir
Richtung Köln statt nach Hause.
Ich habe heute Kraft und innere Ausgeglichenheit wie nie zuvor.
Fühle mich sehr wohl und habe keinen Leistungstress und
auch nicht dass ich irgendwem was recht machen müsste.
Ein schöner Zustand.
Auch Klarheit und vieles mehr.
Bin ganz bei mir, wie ich es nie war.
Hat mir sehr gut getan Deine Arbeit.
hatte Widerstände am Thema Mutter oder Vater nochmal
Zeit zu brauchen. Wollte es abgehakt haben.
War es leider nicht. Hoffe jetzt.
Ich würde sehr gern am 30.9. meinen Idealpartner
nochmal aufstellen und wenn Thema Vater kommt, dieses
bearbeiten. Sonst möchte ich ihn von vorne rein nicht
aufstellen.
Darf ich nochmal kommen und aufstellen am 30.9.
meine Geldangst ist weg, dass ich es finanziell nicht schaffe
oder nochmal unzuverlässig sein könnte.
Die Spielkarten nehme ich mit, sobald diese da sind.

Danke für alles, alles Liebe!!!!

*****
Was macht Karen aus?

* verständnisvoll,
* warmherzig,
* kristallklar,
* sieht in allen Dingen die positive Seite,
* geht den Phänomenen auf den Grund
* bietet neue, ungewohnte Perspektiven

Herzliche Grüße,


U.

*****


"… Ich habe viel von Dir gelernt und meine Stuhl- und Spiegelgespräche führe ich immer wieder und gerne. Es hilft zu wissen wie ich mich stärke und meine Seele mich aufmuntert meinen Weg zu gehen. Fremde Menschen kommen auf mich zu, und fragen nach Hilfe und immer kann ich helfen. Du ahnst sicher, Du bist es die mir mein Leben wieder gegeben hat. Ich sage es sehr geren: DANKE, danke für die Zeit die DU dir genommen hast, danke für die Rettung meines Lebens."

(Kundin aus der Schweiz)

*****

Liebe Karen

Ja, C. hat die Koordinaten, sprich Deine Adresse von mir. Ich denke DU BIST DAS BESTE, WAS
IHR PASSIEREN KANN. Ich bin felsenfest überzeugt von deiner Arbeit und Deiner
einfühlsamen, auch fordernden Personen-Führung, smile!


*****
"Gesteigertes Umzugsintervall"

…eine schöne Umschreibung wie ich finde ;-)
 
Hallo Frau Seelmann-Eggebert,
 
es geht mir schon wesentlich besser und bekommen langsam den Kopf wieder für die Arbeit frei.
 
Abteilung „Kurioses“: Frau ... hat gestern und heute Morgen noch mehrfach … (und war auch persönlich da) und hat für Aufsehen gesorgt …allerdings nimmt sie niemand mehr ernst. Sie hat u.a. behauptet, …
 
Es ist so unendlich schade…
 
Liebe Grüße & tausendfachen Dank – Jörg Klein

*****

Hallo Karen,

ich habe Dein neues Foto gesehen und möchte Dir sagen -
mhm - schreiben, finde ich sehr erfrischend. Wirkst gelassen.

Danke nochmals für Deine Antwort, habe darüber nachgedacht und bemerkt, ich bin zu gefühlsmäßig vorgegangen.
Nun bin ich einen weiteren Schritt  gegangen und das ist gut so. So wie ich jetzt bin, bin ich genauso  wie ich mich haben will.
Meine Energie ist voll vorhanden und ich strahle von innen nach außen. Ich bin freundlicher mit mir und meinem
Umfeld. Kann viel erreichen und habe meinen Schreibtisch, also die Arbeit im Griff.

Danke das Du mir geholfen hast mich zu finden. Bleib fröhlich und erfolgreich in Deiner so wichtigen Aufgabe.

Stärke und Licht auch für Dich liebe Karen.


Auf bald.

*****
danke15

Liebe Karen,

hiermit möchte ich mich noch einmal sehr herzlich für das tolle Seminar zum morphischen Feld bedanken! Was ein tolles und interessantes Thema!!! 
Mich haben Deine Kompetenz und Dein sympathisches Wesen beeindruckt und ich habe sehr viel lernen dürfen, auch über mich selbst und meine Themen...
Super waren auch die "Coaching-Einschübe" und dass Du nicht nach "Schema F" vorgegeangen bist, sondern alles sehr individuell auf mich / uns abgestimmt war.

Mit Freude nehme ich Änderungen an mir wahr, zum Beispiel zum Thema Klarheit oder liebevolle Abgrenzung und wie sich meine Denkweise und Kommunikation Schritt für Schritt verändert. TOLL!!!

Ich freue mich schon total auf unser nächstes Treffen mit weiteren Fortschritten und Inspirationen :-)

Herzliche Grüße von Karen aus dem Odenwald!


*****

Sehr geehrte Frau Seelmann-Eggebert,
gerne nehme ich mir die Zeit, Ihnen diese Worte zu schreiben, da ich Ihnen sehr dankbar für das durchgeführte EMail-Coaching bin.
„Was soll ein solches EMail-Coaching schon bringen ?“. Diese Frage habe ich mir gestellt, als ich nach mehreren Gesprächen mit Ihnen einfach neugierig war und es einmal ausprobieren wollte. Da ich sehr viel über EMail kommuniziere, kam mir das Angebot eines EMail-Coachings sehr verlockend vor.
Das hier ein Monat schwerer Arbeit auf mich zukam, war nicht abzusehen und von mir auch nicht in dieser Intensität eingeplant.
Es begann damit, aufzuschreiben, was ich von diesem Coaching erwarte. Aus dem Geschriebenen ging es dann direkt an die Arbeit.
Es entspann sich ein täglicher, tiefgreifender Dialog, der manchmal schon sehr an die Substanz ging. Ihre Fragen, Feststellungen, Kritiken, Ihr Einfühlungs- und Beharrungsvermögen fand ich sehr beeindruckend, zielführend und hilfreich.
Das Coaching hat bei mir in der Tat schon ein Umdenken bewirkt. Diese neue Denkweise hilft mir bei meinen aktuellen Projekten sehr. In schwierigen Situationen nehme ich mich ein wenig zurück und denke an unsere Maildialoge.
Sobald es mir zeitlich möglich ist, möchte ich gerne mit der sicher noch nicht abgeschlossenen Arbeit fortfahren.
Wie Sie ja bereits gemerkt haben, zögere ich nicht, Sie weiterzuempfehlen.
Mit freundlichen Grüßen
Roland Schopp


*****

Liebe Karen,

ich segne Dich voller Dankbarkeit für Dein Verständnis, Deine friedvolle Persönlichkeit, Deine Selbstliebe, Deine Selbstsicherheit, Deinen Selbstwert, Deine Liebe, ... und das aus tiefstem Herzen.

Kundin aus Köln


*****


Hallo Karen,

 
zunächst herzlichen Dank für die gestrige Arbeit.
Das wirkt jetzt noch.
 
Ich bin mir bewusst geworden, dass die vollständige Öffnung meines Herzens noch ein langer Weg sein wird, den ich gehen möchte. Ebenso erkenne ich, dass ich mehr mit mir rumtrage als mir derzeit bewusst ist. Aber auch daran werde ich arbeiten.
Meine Frau ist sehr angetan von meinen Weg und freut sich auf die positiven Änderungen deren Eintreten erwartet werden kann. Ich werde sie –wenn sie möchte – mal mitbringen.
 ...
Bis dahin alles Gute, D.L.

*****

Ein starkes Mentaltraining! Auf unkonventionelle Weise vermitteln Tom Petrat und Karen Seelmann-Eggebert das komplexe Thema „Vertriebscoaching“. Sie offenbaren die wirklichen Verkäufer-qualifikationen und zeigen praktische Förderungsmöglichkeiten auf, wo Training versagt.
Vertriebs-Coach des SRG-Systemhaus Ravensburg
------------
*****

Liebe Karen,

es hat Freude gemacht, in der Aufstellung mitzuarbeiten.

Klientin aus der Nähe von Leichlingen

*****

Liebe Karen,

herzlichen Dank für die beeindruckende, bereichernde Erfahrung,

VLG,

Klientin, Teamaufstellung


*****

Hallo liebe Karen,

danke nochmal für den Tag, und alles, was ich mitnehmen durfte. Heute habe ich angefangen, mich um meine Wurzeln zu kümmern.
Sei lieb gegrüßt,

Klientin, Bergisch Gladbach

---------------------

Liebe Karen,

Kompliment für Ihre tolle Internet-Seite! 

Ich bin gerade per "Zufall" bei Twitter auf Sie gestoßen.

Sie und ich wissen, dass es unsere Art zu Denken ist, die unser Handeln beeinflusst.
Und daraus resultieren unsere Entscheidungen!

Es war mir gerade ein großes Bedürfnis, Ihnen zu schreiben!

Worin liegen Ihre Beratungs-Schwerpunkte? Seit wann beraten Sie Menschen?

Ich freue mich sehr auf Ihre Antwort und grüße Sie ganz herzlich!

Interessentin aus Esslingen

---------------

Liebe Karen,

ich habe mehrfach an Aufstellungen und Reiki-Abenden bei Dir teilgenommen. Deine Achtsamkeit und Deine Intuition lassen Dich auf jeden Menschen in jeder Situation individuell eingehen. 

Ich habe das als sehr angenehm empfunden.

In unseren Gesprächen habe ich immer wieder feststellen dürfen, dass Du ganz schnell den Kern erkennst und mit einem Satz das Entscheidende dazu sagst, was mir weiterhilft. Ich erlebe Dich als stärkend; Du hast mich mehrfach ermutigt, etwas Neues auszuprobieren und mich als erfolgreich darin zu erleben.

Ich wünsche Dir, dass Deine hilfreiche Arbeit noch vielen Menschen zu Gute kommt.

Mit herzlichen Grüßen

Klient aus Leichlingen


-----------------



*****
Betreff: Simplify my Arbeitszimmer

Liebe Karen,
ja, es ist dran, das Arbeitszimmer :)
Ich frage nicht länger, wie du weißt, was für mich dran und gut ist, ich nehme es dankbar an und freue mich, dass es so ist.
Ich habe mir dazu ein paar Gedanken gemacht, die wir dann besprechen können:

Welche Art der Unterstützung möchte ich von dir?
  • Ich möchte mit dir zusammen eine Bestandsaufnahme der zu erledigenden Dinge anfertigen.
  • Ich möchte mit dir einen Zeitplan erarbeiten, dem folgend ich die Dinge abarbeiten kann.
  • Ich möchte Beratung von dir in Einzelfragen (z.B. Ablagestruktur, Cleaning-Up-Strategie, Strategie zur Erhaltung der gewonnenen Ordnung)
  • Das "Doing" möchte ich weitgehend allein machen. Wenn ich einen Tagessatz von dir ausgebe, möchte ich dafür eher Aufstellungs- als Aufräumarbeit :)
  • Zum Schluss gibt es natürlich Rückschau (hat der Plan funktioniert, wo musste er geändert werden .... ) und ein Feedback im Gästebuch oder dort, wo du es wünschst. Photos machen wir natürlich auch.

Danke Dir!

*****

spätere Mail dazu: 

... du makks mich datt Hemd am Flattern *grins*

Wenn ich mir hier so umschaue, denke ich mit Grausen an unseren Termin am 
Montag. Aber dazwischen liegt ja noch ein Wochenende 
*sich-den-Schweiß-von-der-Stirn-wischt*

Anbei schonmal die Status00-Fotos.

Im Ernst: Ich habe wirklich etwas Herzklabastern vor unserem Termin, aber ich 
freue mich auch schon drauf.

Und ich sehe dich vor mir, wie du - leise und lächelnd wie so oft - mir sagst, 
dass nicht du mir das Hemd zum Falttern bringst, sondern dass ich es selbst 
bin.

Dein gelehriger Schüler grüßt dich herzlich

...

*****
Liebe Karen,
ich komme mit den Strukturierungshilfen, die du mir gegeben hast, wunderbar klar. Mein Schreibtisch bleibt aufgeräumt und ich merke, dass ich nicht nur die neu hinzukommenden Dinge erledigt bekomme, sondern langsam auch die alten Aufgaben abarbeiten kann.
Deine Arbeit hat mir sehr geholfen.
Liebe Grüße
*****

"Sobald ich das Bild mit der Ahnenreihe visualisiere, bekomme ich einen richtig spürbaren Schubs nach vorn.

Interessant!

Viele Grüße,

ein Klient"

*****

Hallo liebe Karen,

danke, da war nicht mehr viel mit "Verarbeitung", QE sei Dank. Es war eine tolle Erfahrung und ich werde dich diesbezüglich gerne weiter empfehlen. Du machst das wirklich sehr empathisch und achtest auf jeden Einzelnen. 

.....

Alles liebe,
eine Klientin


*****

Hallo Frau Seelmann-Eggebert, 

vielen, vielen Dank und schön dass Sie den Workshop bei den Winters geleitet haben. 

Ich fand es prima wie Sie uns mehr oder weniger auf die Idee zur Gründung eines Kreises für Assistent/innen und Sekretär/innen gestoßen haben und dass Sie sich angeboten haben, die ersten Schritte dazu zu unternehmen. 
Ich will hoffen, das das Interesse groß ist, denn das Kontakte wichtig sind, musste ich dann Donnerstags mal wieder feststellen. Ich erhielt eine E-mail
 mit der Bitte zur Planung einer Weihnachtsfeier für ca. ... Mitarbeiter. Gerne hätte ich mir jetzt einige Tipps geholt, aber kein Problem: Ich habe ... nette Kollegen/innen, die auch gerne feiern möchten, und der eine oder andere wird mir bestimmt einen guten Tipp geben können. 

Grüße aus ...

*****

Liebe Karen,
 
Kompliment für Ihre tolle Internet-Seite!
 
Ich bin gerade per „Zufall“ bei Twitter auf Sie gestoßen.
 
Sie und ich wissen, dass es unsere Art zu Denken ist, die unser Handeln beeinflusst.
Und daraus resultieren unsere Entscheidungen!
 
Es war mir gerade ein großes Bedürfnis, Ihnen zu schreiben!
 
Worin liegen Ihre Beratungs-Schwerpunkte? Seit wann beraten Sie Menschen?
Ich freue mich sehr auf Ihre Antwort und grüße Sie ganz herzlich!

*****

Hallo Karen,
 
wir sind nun doch nicht ans Meer gefahren, sondern fahren erst morgen oder übermorgen. Damit ist heute der letzte Tag unseres Coachings.
Ich möchte dir jetzt schon mal von ganzen Herzen danken! Das werde ich bestimmt auch noch mal persönlich tun.
Ich habe die Arbeit als sehr intensiv und sehr bereichernd empfunden. Du und deine Gaben sind ein Geschenk.
Ich freue mich schon auf die weitere Zeit und bin mir sicher, dass wir noch viele gemeinsame Augenblicke genießen dürfen.
 
Alles Liebe und nochmals Danke!
Daniel

*****

liebe Karen,
möchte mich bei dir und ... für den schönen Samstag bedanken. Ich habe mal wieder sehr viel gelernt und gesehen. Es ist vorallem wunderschön zu sehen, wie gur es dir geht, liebe Karen. Ja ich werde an meinen Grenzen arbeiten. Habe sie glaube ich erkannt. Es ist teilweise so schön so viele Menschen zu spüren, aber es tut auch weh, besonders wenn es Menschen sind, die ich liebe. Nochmal vielen Dank !!!!!!!

Deine E.


*****

Hallo Karen,
  
Nochmals vielen Dank für den bewegenden Abend bei dir!
Bei mir arbeitet es, und ich werde mich bald bei dir melden.
 
Liebe Grüße,
D.

*****


Karen, du bist genial! Danke für deine professionelle, liebevolle, auch manchmal „provokative“ Art, mitfühlende, weisende, hinweisende, wegweisende Unterstützung. Es gibt noch viel zu tun, packen wir’s an!


*****

Hallo Karen,
ich bedanke mich für die Einladung zu Eurem Aufstellungsabend am Samstag.
Ihr geht etwas anders an die Aufstellungsarbeit heran, als ich es bisher kennengelernt habe. Ich freue mich über die Gelegenheit, auch diese Arbeitsweise kennengelernt zu haben.
Du hast mich mehrmals am Abend mit Deinen Handlungen berührt. Das Reichen des Tellers mit den Plätzchen hat sich tief in mir verankert.
Ich bin auch froh nochmals über meinen Sohn geweint zu haben, manchmal habe ich das Gefühl, das noch immer nicht alle Tränen geweint sind und ich tue mich so schwer mit dem Weinen.
Noch etwas habe ich mitgenommen: Die Situation in der Du standest, mit Abgrenzung und Angst und Herzblock(?), das war eine Situation, in der habe ich mich auch gesehen, ich bin versucht zu sagen zu 100%. In der letzten Zeit bin ich nun schon mehrfach auf das Thema gestoßen, wodurch blockiere ich mich selbst?
Wodurch behindere ich meinen "Erfolg"? Die Kundenakquise ist ein Thema, das mir sehr schwerfällt. Und daran wurde ich erinnert, als ich Dich in der Situation stehen sah.
Ich möchte einen neuen Schritt tun. Ich möchte mich aus den Fesseln der bisherigen Vorgehensweisen, die auch zu keinem nennenswerten Ergebnis geführt haben, lösen, und ich habe noch keinen Plan, wie ich es tatsächlich bewerkstelligen kann.
Dieses Thema ist für mich nach wie vor offen und als "..." am Samstag abend sagte, es ist noch was offen, da hatte ich kurzzeitig den Impuls das Thema einzubringen, aber ich war auch schon zu erschöpft. Meine Waden schmerzten regelrecht und ich war ruhig und wollte in dieser Ruhe dann auch "heim" nach ....
 
Für mein persönliches Empfinden, war mir ... oft zu laut und zu "dramatisch". Mir persönlich hat Deine ruhigere Art deutlich leichter erlaubt, Zugang zu finden. Ich hätte mir gewünscht, dass ... etwas weniger "aufdreht". Das hat sicher auch mit mir persönlich zu tun, und dennoch entstand bei mir der Eindruck, dass "die Dinge" zu sehr forciert werden und ich nicht genügend Raum hatte mich zu "entwickeln". Bei mir hat das zeitweise Agressionen (das ist jetzt vielleicht etwas zu arg ausgedrückt) geweckt. Es hat mich verleitet mit ihr in eine Art "Kampf" einzutreten, wo ich mir eher gewünscht hätte, den anderen Teil in etwas ruhigerer Athmosphäre besser kennenzulernen, Zugang dazu zu finden. In meinem Alltag geht es mir ja oft so, dass ich in einen "Kampf" eintrete, den ich "eigentlich" verabscheue, aber wenn es nun jemand unbedingt will ....
Viel schöner fände ich eine Art des Versuchens sich zu nähern und die Andersartigkeit zwar zu sehen, aber dennoch auch eine Brücke zu finden, um besser zu verstehen, worum es dem anderen geht.
....
 
Das sind nur ein paar Gedanken, die mir durch den Kopf gegangen sind. Es ist keine Kritik an Eurer Arbeit, das möchte ich nochmal ganz deutlich sagen. Es ist einfach nur das, was mir nach dem Erleben Eurer Veranstaltung durch den Kopf gegangen ist. Vielleicht magst Du mit ... mal darüber sprechen und spüren, ob es etwas mit Euch zu tun hat? Vielleicht ist es aber auch einfach nur meins. In jedem Falle danke ich Euch beiden für Eure Impulse und Eure Beiträge.
 
Ich verneige mich ebenfalls tief vor Dir (diese Verbeugung, die irgendwann passiert ist und nicht kommentiert wurde, war übrigens ein weiterer Moment, der mich tief berührt hat). Ich nehme das Geschenk, das Ihr beide (und auch die Gruppe) mir gemacht hat sehr demütig an und behalte es in meinem Herzen. Ich würde mich freuen, wenn sich mal wieder die Gelegenheit zu einer persönlichen Begegnung ergibt.
 
Ich sende Dir und ... ganz herzliche, liebe Grüße und wünsche Euch weiter viele Gelegenheiten, Menschen in ihrem Prozess zu begleiten und zu unterstützen,
R.

*****

Liebe Karen,
 
wir sind soeben zuhause angekommen.
 
Im Auto haben wir noch rege unsere Eindrücke ausgetauscht.
 
Der Abend war klasse.
 
Vielen Dank noch mal.
 
Herzliche Grüße
 
M & M

*****

Liebe Karen, 

herzlichen Dank für Deine Mails mit Antworten und Anregungen. Dass Du nach so vielen 
Monaten darauf zurückgekommen bist, finde ich großartig!!!  

*****
Hallo,

Seit unserer letzten Begegnung ist bei mir eine Menge in Fluss gekommen: 

- Durch eine ...-Kollegin, ..., entstanden Kontakte zur ... 
  mit einer Anfrage für einen Vortrag zu "..." und ggf. für weitere Kurse 
  zu ähnlichen Themen im 2. Halbjahr 2010.   
- Ebenfalls durch ... ergaben sich Kontakte zur ...., 
  wo ich bereits ein Gespräch mit der Fachbereichsleiterin hatte, die seeeehr interessiert 
  ist an meiner Mitarbeit und mich schon in ihre Kartei der Kursleiterinnen aufgenommen hat. 
  Mitte April halte ich im Rahmen der Veranstaltung "Frauen starten durch" Vorträge zu ...

  mit dem Fokus auf .... 
- ...

- Mein Business-... wird morgen fertig. 
- Die ..., bei der ich ... in Auftrag gegeben hatte, signalisierte 
  großes Interesse an einer Zusammenarbeit!!! 
- Die ersten beiden Kundinnen habe ich nun auch in meinem "neuen" Beratungsraum in die 
  Welt der ... eingeführt, mit Begeisterung auf der ganzen Linie.   
- ..., eine ... mit eigenem Geschäft, macht für mich Werbung und stellt 
  mir bei Bedarf ihren Geschäftsraum zur Verfügung. 
- Zu viert (meine Schwester, meine Cousine, meine Freundin ... und ich - jede von uns 
  verkörpert einen anderen .... typ!) haben wir Fotos für meine Internetseite, für 
  meine Powerpoint-Präsentation und für den privaten bzw. Bewerbungsbedarf machen lassen. 
  Große Freude! Doch es wird sicher noch Wochen brauchen, bis alles fertig ist und 
  funktioniert.   
- Fotos mit ... sind auch dabei zur Ausstellung in ... Schaufenster und 
  für ihre Zeitungsanzeigen im kommenden Herbst. 
- Drei Psychotherapeutinnen lassen sich demnächst von mir ... beraten, und eine von 
  ihnen hat auch schon meine Visitenkarten zur Empfehlung an Klientinnen. 
- ... für den Business-Bereich wie ... stelle ich gerade zusammen. 
Es ist eine Freude, mit neuer Kraft zu leben und zu arbeiten und mich zu vernetzen! 
 
Was Buch-Projekte anbetrifft, habe ich viele Ideen, die ich auch schriftlich festgehalten habe. 
Alles scheint jedoch in die Richtung "... - zu gehen. Damit lasse ich mir aber noch etwas Zeit. 
Interessant wären auch Mut-Geschichten von Frauen, die Veränderungen in ihrem Leben 
vorgenommen haben. Deine oder meine Geschichte zum Beispiel und viele andere.

Mich interessiert, was hinter dem Namen "Maktub" steckt ...   

Ich danke Dir fürs ... 

Freude, Glück und Erfolg in der neuen Umgebung wünscht Dir 

S.  

*****

Spannend, was alles in den Tagen nach meinem Besuch geschehen ist.

Wir sehen uns bald mal wieder.

Sonntagsgrüsse von
U

*****
Dass Du uns Dein wunderschönes Zuhause geöffnet hast und wir nur ein so kleiner Kreis waren, hat die Veranstaltung maßgeblich geprägt. Ich habe ganz viel gelernt, mitgenommen und den Tag als sehr intensiv und bereichernd empfunden. Dich persönlich habe ich als sehr professionell, einfühlsam, einfühlend und - insbesondere in Deiner Rolle als Aufstellungsleiterin - als souverän und kenntnisreich wahrgenommen. Als Team zusammen mit ... habe ich Euch allerdings als wenig homogen wahrgenommen, so sehr insbesondere Du Dich merklich darum bemüht hast, dass Ihr ein einheitliches Bild gegenüber uns Teilnehmern abgebt. In mir kreiste immer wieder die Frage, wer wohl von Euch beiden wen wozu braucht. Das soll aber nicht heißen, dass ich ... Professionalität absprechen möchte! Ihr habt nur leider aus meiner Wahrnehmung heraus in diesem konkreten Kontext und an diesem konkreten Tag einfach nicht zusammen gepasst, und Du bist damit (vielleicht weil es ein Heimspiel für Dich war?) professioneller umgegangen. Ich würde mich freuen, wenn wir uns irgendwann einmal wieder über den (professionellen) Weg laufen   ;-) Herzliche Grüße und viel Erfolg für Deine berufliche Tätigkeit, eine Klientin

*****
... sehr professionell mit sehr viel Einfühlungsvermögen .... zarte Führung war kaum zu spüren... genügend Hilfe ... Deiner liebevollen einfühlsamen Art
... dass ich diese Bedenken schnell vergessen konnte.
.... empfehle ich Dich gerne weiter, im Freundeskreis aber auch ... meiner nebenberuflichen Geistheilerpraxis ... hier Bedarf ergibt.
Alles Gute
 J.

*****

Diese Gelassenheit gegenüber äußeren Dingen, die ich nicht ändern kann, habe ich bei Dir gelernt. Hab Dank dafür.

*****